Autodiebstahl in Deutschland

Autodiebe handeln schnell. Sie schlagen die Seitenscheiben ein oder hebeln die Schlösser aus. Häufig interessieren sie sich nicht für die Autos, sondern für deren Teile. Navigation, Lenkung, Batterien und Katalysatoren sind begehrt. Entweder wird das Fahrzeug ins Ausland transportiert, oder die verschiedenen Teile werden vor Ort gestohlen.

Mit Autodiebstahl lässt sich eine Menge Geld verdienen. Die deutsche Polizei hat wegen Autodiebstahls einen Autoteile-Diebstahlring zerschlagen. Nach Schätzungen der Experten hatte der Ring Autoteile im Wert von Millionen Euro gestohlen. Solche Autoteile bringen den Dieben einen guten Preis ein. Deshalb fühlen sie sich wohl, wenn sie das tun, um an Geld für ihren Luxus zu kommen. Das ist das große Problem, um das sich die Behörden kümmern müssen, damit sich ihre Bürger sicher fühlen.

Auch Neuwagen sind vor Autodieben nicht sicher, trotz verbesserter Schutzmaßnahmen der Hersteller. Schlüssel werden bei Probefahrten oder bei der Anmietung von Fahrzeugen kopiert. Eine bevorzugte Tageszeit gibt es nicht, allerdings bevorzugen die Diebe städtische Gebiete.

Das kriminelle Netzwerk der Autodiebe war ebenfalls gut organisiert und stahl hochwertige Autos, die mit KEYLESS GO-Systemen ausgestattet waren. Die Verdächtigen waren in der Lage, das schlüssellose Schloss und das Motorstartsystem mit technischen Hilfsmitteln zu überbrücken. Nach dem Diebstahl wurden die Autos in andere Länder gebracht, wo sie sofort demontiert wurden.

Was man tun kann, um Autodiebstahl zu vermeiden

Verschließen Sie Ihr Fahrzeug/Auto

Schließen Sie die Fenster hoch und verriegeln Sie die Türen und den Kofferraum, wenn Sie das Auto verlassen, auch wenn es nur kurz ist. Das Verriegeln der Türen mit einem Schlüsselanhänger wird normalerweise durch Blinken oder Hupen quittiert. Wenn dies nicht der Fall ist, könnte ein Funkblocker das Funksignal der Fernbedienung blockieren. Dies bedeutet, dass die Tür noch offen ist.

Achten Sie auf Ihre Schlüssel

Schlüssellose Systeme sind praktisch, stellen aber in neueren Fahrzeugen ein Sicherheitsrisiko dar. Denn Diebe können mit speziellen Geräten das Funksignal Ihres Schlüssels auslesen und damit Ihr Auto entriegeln.

Neuere Schlüsselanhänger, die man in der Tasche oder im Portemonnaie lassen kann, stellen das größte Risiko dar, da sie ständig ein Signal aussenden. Wenn Autodiebstahl in Ihrer Gegend ein Thema ist, könnten Sie in Erwägung ziehen, die Schlüssel in eine spezielle Tasche zu stecken, die Funksignale blockiert; sie sind preiswert und online erhältlich.

Professionelle Autodiebe brechen auch in Häuser oder Wohnungen ein, um in den Besitz des Fahrzeugschlüssels zu gelangen. Wenn die Fahrzeugschlüssel im Flur liegen oder am Schlüsselhaken hängen, ist es ein Leichtes, das Fahrzeug zu stehlen, selbst aus einer abgeschlossenen Garage.

Stecken Sie Ihre Schlüssel nie in Taschen, die für Taschendiebe zugänglich sind, oder in eine offene Handtasche. Generell gilt: Je länger ein Dieb braucht, um an den Schlüssel zu kommen, desto weniger wird er ihn haben wollen, denn das erhöht das Risiko, entdeckt zu werden.

Wenn Sie Ihren Schlüssel verlegt haben, sollten Sie sich an Ihre örtliche Kfz-Werkstatt wenden. Er kann Ihren vorhandenen Schlüssel sperren und einen neuen Satz für Sie bestellen.

Vermeiden Sie riskante Parklücken

Vermeiden Sie es vor allem, begehrte Autos, z. B. Luxuswagen, am Straßenrand oder auf nicht umzäunten Parkplätzen abzustellen; am besten sind gesicherte Parkplätze oder Garagen. Wenn diese Möglichkeiten in Ihrer Nachbarschaft nicht zur Verfügung stehen, suchen Sie sich einen gut beleuchteten Bereich, in dem viel los ist; die zusätzlichen Augen machen es Dieben schwerer, zuzuschlagen.

Achten Sie auf verdächtige Aktivitäten

Wenn Sie bemerken, dass Personen in Fahrzeugen mit einem nicht ortsüblichen Kennzeichen die Straße auf und ab fahren, sollten Sie sich das Kennzeichen notieren, insbesondere wenn jemand Ihr Auto fotografiert.

Verstecken Sie Ihre Wertsachen

Man kann es nicht oft genug sagen: Lassen Sie keine Wertsachen wie Laptop, Kamera oder Mobiltelefon in Ihrem Fahrzeug. Wenn es sein muss, legen Sie sie in den Kofferraum, wo der Dieb sie nicht sehen kann. Verwenden Sie bei Kombis immer die Abdeckung, um den Inhalt zu verbergen.

Handeln Sie schnell, wenn Ihr Auto gestohlen wird

Wenn Sie Opfer eines Autodiebstahls geworden sind, sollten Sie sofort die folgenden Schritte unternehmen:

Gehen Sie zur Polizei und erstatten Sie Anzeige.

Es ist wichtig, dass Sie bei der Polizei eine Anzeige erstatten. Sie brauchen ihn, um den Autodiebstahl bei der Versicherung zu melden.

Für die Aufnahme des Autodiebstahls benötigt die Polizei den Fahrzeugschein und den Personalausweis des/der Eigentümer(s).

Die Polizei prüft automatisch, ob das Auto nicht wegen Falschparkens abgeschleppt wurde, und stellt nach der Anzeige eine Fahndung nach dem Auto aus.

Informieren Sie Ihre Versicherungsgesellschaft

Den Opfern eines Autodiebstahls wird empfohlen, ihre Versicherungsgesellschaft spätestens innerhalb einer Woche zu informieren.

Kontaktieren Sie die Zulassungsstelle

Sie sollten die Zulassungsstelle so schnell wie möglich benachrichtigen. Das Auto könnte in eine Straftat verwickelt sein, und Sie müssen beweisen, dass das Fahrzeug nicht in Ihrem Besitz war.

Sobald die Zulassungsstelle informiert ist, wird das Fahrzeug abgemeldet. Für die Abmeldung müssen der Fahrzeugbrief und der Fahrzeugschein vorgelegt werden.

Wenn die Diebe zuschlagen, während Sie im Ausland sind, gehen Sie zur örtlichen Polizei und erstatten Sie Anzeige. Nach Ihrer Rückkehr müssen Sie den Diebstahl erneut bei der Polizei Ihres Wohnorts anzeigen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.