Universität Freiburg, AG Optomotorik  
   deutschsprachig    english speaking  
  Deutsch  Englisch
 
.  Startseite 
 
.  Wahrnehmung 
Hören
Sehen
Blicken
Zählen
 
. Störungen 
Legasthenie
ADS
Dyskalkulie
 
. Studien 
Wahrnehmung
Training
 
. Infos 
Veröffentlichungen
 
 
. Impressum
 

Dynamisches Sehen

Die Güte des statischen Sehens wird hauptsächlich durch die Sehschärfe bestimmt. Aber man muss auch schnell genug sehen können weil durch die dauernden Blicksprünge 3-5 Bilder pro Sekunde ins Gehirn gesendet werden. Die Wahrnehmung schneller Prozesse (wie zum Beispiel auch die Bewegungswahrnehmung) wird von einem besonderen Zell-System im Gehirn geleistet und heißt Dynamisches Sehen.

Das Dynamische Sehen kann heute in einfacher Weise geprüft werden.

Forschungs-Ergebnisse

  • Alters-Entwicklung
    Die Grafik zeigt die Altersentwicklung der Leistung (in Prozent richtiger Antworten) in der Altersspanne von 7 bis 55 Jahren.
    Abbildung Altersentwicklung
  • Entwicklungsrückstände
    Bei Legasthenie (Dyslexie) findet man Entwicklungsrückstände in etwa 40% der Fälle. Die Vergleichsgrafik zeigt den Unterschied zwischen Kontrollen (schwarze Linie "Con") und legasthenischen Kindern (rote Linie "Dys").
    Abbildung Entwicklungsrückstände

Studien / Literatur-Hinweise

Fischer B, Hartnegg K (2002)
Age effects in dynamic vision based on orientation identification
Exp-Brain-Res 143: 120-125
(abstract)

Fischer B, Hartnegg K, Mokler A (2000)
Dynamic visual perception of dyslexic children
Perception 29: 523-530
(abstract)


 © 1995-2006 Arbeitsgruppe Optomotorik der Universität Freiburg